Schadet Frost der WPC / BPC Diele auf Terrassen?

Bei extremen Temperaturschwankungen, wie z. B. Dauerfrost bis -20°C gefolgt von langanhaltendem Tauwetter und anschließend erneutem Frost, sind die Quellwerte und Schwund bei WPC und BPC -Terrassen-Dielen ähnlich dem der Massivholzdiele. Daher empfiehlt es sich vor dem Winter auch die sonst so pflegeleichte WPC / BPC -Terrasse zu reinigen und mit speziellen WPC / BPC Mitteln zu imprägnieren.

Können einzelne WPC / BPC Bretter ausgetauscht werden?

Der Austausch der WPC und BPC Bretter ist abhängig von dem verwendeten Zaunsystem. Bei Steckzäunen und ähnlichen Systemen können die Bretter durch das Lösen der Schrauben ganz einfach entfernt und neu eingesetzt werden. Bei einem Zaunsystem, bei dem die WPC / BPC Bretter zusätzlich verklebt werden, können einzelne WPC und BPC Bretter nicht ausgetauscht werden.

Bei WPC und BPC Dielen ist der Austausch prinzipiell auch möglich, jedoch abhängig von der entsprechenden Unterkonstruktion.

Hinweis: Ein neu eingesetztes WPC / BPC Brett wird in der Regel trocken gelagert und ist nicht der gleichen Witterung ausgesetzt wie die bereits verbauten Bretter. Dadurch ergibt sich beim Einsetzten ein farblicher Unterschied, der sich nach einigen Monaten ausgleicht.

Woraus besteht die Unterkonstruktion von WPC / BPC Terrassendielen?

Die Unterkonstruktion einer Terrasse besteht i.d.R. aus dem gleichen Material wie die WPC / BPC Terrassendielen. Andernfalls wird eine Konstruktion aus Aluminium verwendet.

Eine gute Unterkonstruktion ist die Voraussetzung für Stabilität und Langlebigkeit der Terrasse. Daher ist die Qualität des Materials wie WPC und BPC und fachkundige Montage von großer Bedeutung.

Wie wird WPC entsorgt?

Sollte eine Weiternutzung oder Wiederverwendung nicht mehr möglich sein, können WPC in Müllverbrennungsanlagen thermisch verwertet werden. Die Entsorgung über den Hausmüll ist auch möglich, sollte sich auf jedoch Kleinstmengen wie Verschnittreste beschränken.